Alles zur Chemie-Tarifrunde

Nettoentlastung von bis zu 15,6 Prozent: Nach  schwierigen Verhandlungen haben sich IGBCE und Chemie-Arbeitgeber auf ein nachhaltig wirksames Entlastungspaket für die gut 580.000 Beschäftigten der Branche geeinigt, das sowohl akute Energiepreissprünge abfedert als auch tabellenwirksam die Entgelte steigert.

#chemie22
"Mission erfüllt"

Schwere Geburt: Nach dreitägigen Verhandlungen haben sich IGBCE und Chemie-Arbeitgeber auf ein Entlastungspaket für die gut 580.000 Beschäftigten der Branche geeinigt, das sowohl akute Energiepreissprünge abfedert als auch tabellenwirksam die Entgelte steigert. Die Tarifeinigung bedeutet eine Netto-Entlastung von bis zu 15,6 Prozent für die Beschäftigten.

Chemie-Tarifabschluss
So sieht dein Plus netto aus

6,5 Prozent plus 3000 Euro netto mehr: Auf diese Kurzformel lässt sich der Tarifabschluss in der Chemie bringen. Doch was heißt das genau für dich, für deine Entgeltgruppe, in deiner Region? Wir haben einige Beispiele durchgerechnet. 

#chemie22
Fragen und Antworten zum Chemie-Tarifabschluss

Es ist geschafft. IGBCE und Arbeitgeber haben sich auf einen Abschluss in der Chemieindustrie geeinigt. Alle Fragen und Antworten zum Chemie-Abschluss findest du hier:

Pressekonferenz zur Tarifrunde #chemie22

Hier kannst du per Livestream die Pressekonferenz zum Ergebnis der Tarifrunde #chemie22 verfolgen!

#chemie22
„Unsere Kolleginnen und Kollegen brauchen Entlastung“

Der zweite Tag bei den Chemie-Tarifverhandlungen ist gestartet. Bei ihrer ersten Besprechung betonen die Mitglieder der Bundestarifkommission: Unsere Leute brauchen Entlastung. Die hohe Belastung der Kolleginnen und Kolleginnen spiegelt auch eine aktuelle IGBCE-Umfrage wider.

#chemie22
Jetzt geht's zur Sache!

Es geht wieder los! Am heutigen Sonntag setzen IGBCE und Chemie-Arbeitgeber die im April unterbrochenen Tarifverhandlungen für die 580.000 Beschäftigten der Branche fort. Klar ist: Angesichts von Rekordinflation und Energiepreisexplosion brauchen die Menschen eine schnell spürbare Entlastung ebenso wie nachhaltiges Plus.

Was wir für dich im Frühling schon erreicht haben

Klar – in den aktuellen Chemie-Verhandlungen geht’s vor allem ums Geld. Denn viele andere Themen sind schon im April vereinbart worden. Was wir für dich durchgesetzt haben.

Ein Bollwerk, gebaut für dich

Die aktuellen Chemie-Tarifverhandlungen sind für die IGBCE nur ein Baustein des Bollwerks, das dich gegen Inflation und Energiekrieg schützen soll. Wo wir uns darüber hinaus bereits mit Erfolg für dich eingesetzt haben.

Aktionen zur dritten Bundesrunde

Tarifinfos per Push

Die "Meine IGBCE" App informiert per Push-Mitteilung über die laufenden Tarifverhandlungen. Alle News zuerst über die App! Außerdem: Digitalausgaben deiner IGBCE-Magazine, Mediathek, Arbeitszeiterfassung und dein persönlicher Tarifvertrag. 

Tarifrunde #chemie22
Brücke in den Herbst gebaut

In der zweiten Runde der Chemie-Tarifverhandlungen konnten sich IGBCE und der Arbeitgeberverband BAVC nach intensiven Gesprächen auf ein Zwischenergebnis verständigen. Die 580.000 Tarifbeschäftigten der Branche erhalten eine einmalige Brückenzahlung in Höhe von 1400 Euro. Auch bei weiteren Themen gab es eine Einigung. Im Herbst wird weiter verhandelt.

Förderprogramm Ausbildung Plus
Chemie-Azubis erhalten Unterstützung beim Lernen

Mit dem Förderprogramm „AusbildungPlus“ wollen die Chemie-Tarifpartner die Ausbildung in kleinen und mittleren Unternehmen stärken und Pandemie-bedingte Defizite der Ausbildungs- und Prüfungsjahrgänge 2022 und 2023 ausgleichen. Bei Bedarf erhalten Auszubildende eine zusätzliche Lernunterstützung und Prüfungsvorbereitung.

Tarinfrunde #chemie22
Fragen & Antworten zur Brückenlösung

Wir haben eure häufigsten Fragen zur verhandelten Brückenlösung zusammengestellt und beantwortet.

Das sind unsere Forderungen
Forderungsbeschluss Chemie-Tarifrunde 2022
Foto: © Nicole Strasser
Wir plus X
Mehr Kaufkraft, mehr Wertschätzung, mehr Sicherheit

Die Bundestarifkommission hat beschlossen, dass die Kaufkraft der 580.000 Beschäftigten in der Chemie durch eine Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen nachhaltig gesteigert werden muss.

Sharepic Fragen zur Tarifrunde 2022
Foto: © Andreas Reeg
Tarinfrunde #chemie22
Fragen & Antworten

Wir haben eure häufigsten Fragen zur aktuellen Chemie-Tarifrunde zusammengestellt und beantwortet.

Das waren die regionalen Runden

Von Anfang bis Mitte März führten IGBCE und Chemie-Arbeitgeber Tarifverhandlungen auf regionaler Ebene. In allen Tarifbezirken sind die Verhandlungen ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Auch in der ersten Bundesrunde gab es keine Einigung. IGBCE und Arbeitgeber einigten sich in der zweiten Bundesrunde auf eine Brückenlösung. Die Tarifverhandlungen werden im Oktober fortgesetzt. 

Früher gab es bei der IGBCE – ähnlich wie heute noch bei der IG Metall – Pilotbezirke. In diesen wurden verhandelt und dann wurde das Ergebnis in den meisten Fällen auf die anderen Bereiche übertragen. Weil neben der reinen Entgeltfrage zunehmend andere Themen eine Rolle spielten und die Unterschiede zwischen den einzelnen Bezirken nicht so groß waren, wurden diese Pilotbezirke abgeschafft. Durch die Forderungsbeschlüsse und -verhandlungen in den IGBCE-Landesbezirken bleibt die historisch gewachsene regionale Hoheit bestehen. Nach den regionalen Verhandlungen beauftragen sie die Bundesebene mit den Verhandlungen und übergeben damit die Vollmacht, die Tarifverhandlungen abzuschließen. 

2. März 2022
Regionale Tarifverhandlung Hessen
Chemie-Tarifverhandlungen 2022 in Hessen
Foto: © IGBCE

Die erste regionale Tarifverhandlung über zukunftsorientierte Arbeitsbedingungen und spürbare Einkommenserhöhung für die rund 100.000 Beschäftigten in der hessischen Chemieindustrie ist heute ohne Ergebnis zu Ende gegangen.

3. März 2022
Regionale Tarifverhandlung Rheinland-Pfalz
TV RPS2
Foto: © Marcel Hasübert

Die 1. Verhandlungsrunde für die rund 68.500 Beschäftigten in der rheinland-pfälzischen Chemie- und Pharma-Industrie endete ergebnislos. Die Tarifkommission der Chemie- und Pharmagewerkschaft IGBCE Rheinland-Pfalz sieht jedoch keinen Grund, von ihren beschlossenen Forderungen nach höherer Kaufkraft, besseren Zukunftschancen und Sicherheit in der Transformation abzurücken.

4. März 2022
Regionale Tarifverhandlung Nordrhein
Wir plus X
Foto: © Andreas Reeg

Die regionale Tarifverhandlungsrunde am 4. März brachte die Fakten auf den Tisch: Die chemische Industrie brummt und ist über dem Vorkrisenniveau. Die Auftragsbücher sind voll, Aktionäre machen satte Gewinne, während die Beschäftigten den Laden am Laufen halten und in die Röhre gucken sollen. Ihr seid belastet von der Corona-Pandemie, schiebt Überstunden und spürt die Inflation am härtesten – sei es an der Tankstelle, beim Einkaufen oder bei der Nebenkostenabrechnung. Wir kämpfen für ein sattes Plus auf Eurem Konto!

8. März 2022
Regionale Tarifverhandlung Nord
Verhandlungsbeginn der Chemie-Tarifrunde im Norden
Foto: © IGBCE

Ergebnislos endete heute die Tarifverhandlung über deutliche Einkommenserhöhungen und zukunftssichernde Arbeit für die rund 86.000 Beschäftigten der chemisch-pharmazeutischen Industrie in Norddeutschland.

Mehr erfahren
9. März 2022
Regionale Tarifverhandlung Baden-Württemberg
Tarifverhandlung Chemie Baden-Württemberg 09.03.2022
Foto: © Klaus Landry

Die 1. Verhandlungsrunde für die rund 66.000 Beschäftigten in der baden-württembergischen Chemie- und Pharma-Industrie endete ergebnislos. Die Tarifkommission der Chemie- und Pharmagewerkschaft IGBCE Baden-Württemberg sieht jedoch keinen Grund, von ihren beschlossenen Forderungen nach mehr Geld, besseren Zukunftschancen und Sicherheit in der Transformation abzurücken.

10. März 2022
Regionale Tarifverhandlung Bayern
Chemie-Tarifrunde 2022 Meldung 10032022 Foto
Foto: © Michael Kniess

Flexible Forderungen und das Angebot von sozialpartnerschaftlichen Gesprächen zu deren Umsetzung auf der einen Seite. Mauertaktik und eine Schockstarre auf der anderen Seite. So fällt das Fazit der IGBCE Bayern zum Auftakt der Chemietarifrunde am 10. März in Bayern aus. Die Verhandlungen im Freistaat wurden ergebnislos vertagt und sollen nun auf Bundesebene weitergeführt werden.

14. März 2022
Regionale Tarifverhandlung Nordost
Chemie-Tarifrunde 2022: Social Wall

Die erste Chemie-Tarifverhandlung am 14.03.2022 in Leuna blieb ergebnislos. Unser Bollwerk gegen die Inflation steht. Denn die Branche ist bestens ausgelastet, die Auftragsbücher sind mit einer Umsatzsteigerung von 15,5% voll und die Zukunftserwartungen positiv. Die Aktionäre können satte Dividenden erwarten. Dagegen trifft die Beschäftigten die Inflation mit voller Wucht - egal ob an der Ladentheke oder an der Tankstelle. Ist das fair?

15. März 2022
Regionale Tarifverhandlung Saarland
Chemie-Tarifrunde Saar am 15.03.2022
Foto: © Michael Päckert

Die erste Verhandlungsrunde für die rund 7000 Beschäftigten in der saarländischen Chemie- und Pharma-Industrie endete ergebnislos. Die Tarifkommission der Chemie- und Pharmagewerkschaft IGBCE Saarland sieht jedoch keinen Grund, von ihren beschlossenen Forderungen nach höherer Kaufkraft, besseren Zukunftschancen und Sicherheit in der Transformation abzurücken.

16. März 2022
Regionale Tarifverhandlung Westfalen
Chemie-Tarifrunde Westfalen in Bochum
Foto: © IGBCE

Im IGBCE Landesbezirk Westfalen ist die erste regionale Tarifrunde für die rund 40 000 Beschäftigten der Chemie- und Pharmaindustrie am 16. März 2022 ergebnislos zu Ende gegangen. Die Tarifkommission sieht allerdings keinen Grund, von ihren Forderungen nach höherer Kaufkraft, besseren Zukunftschancen und Sicherheit in der Transformation abzurücken.

Werde Mitglied der IGBCE!
Nur mit dir sind wir eine starke Gemeinschaft

Sind gesellschaftliche Solidarität und soziale Gerechtigkeit zentrale Werte für dich? Dann ist die IGBCE die richtige Gemeinschaft für dich. Gehe jetzt den nächsten Schritt: Werde Mitglied. Wir freuen uns auf dich!